Ananas auf einer Wiese

Gesunde Rezepte

Hier wollen wir dir ein paar gesunde Rezepte vorstellen. Keine Angst, dass wird kein Kochportal und es geht auch nicht darum tolle 5 -Gänge-Menüs nach zu kochen. Aber die Ernährung ist für unsere Gesundheit natürlich schon wichtig. Wir haben uns im Laufe der Zeit ein paar Rezepte rausgesucht, die schmecken und die Gesundheit sehr fördern. Dabei ordnen wir uns nicht einem bestimmten Ernährungsstil zu oder stellen strikte Regeln auf. Bei uns kommt (fast) alles auf den Tisch. Einiges aber nur in wenigen Fällen und in geringem Maße. Wir versuchen unsere Ernährung so gesund wie möglich, aber auch entspannt und mit Freude zu gestalten. Sieh dir einfach die Rezepte an und such Dir raus was zu Dir passt oder was Du gern mal ausprobieren würdest. Zu Deiner Orientierung haben wir immer dazu geschrieben ob das Rezept Vegan, Vegetarisch, Glutenfrei, LowCarb oder NowCarb usw. ist.

Mohnmilch mit Safran und Kardamon

Wirkung: ein wahres Anti-Stress-Getränk

Stärkt Nerven und bringt einen ruhigen Schlaf

 

Du brauchst pro Person:

1 EL Mohnsamen

1 Tl. Ghee oder Kokosöl

1 Prise Kardamon, frisch gemörsert schmeckt er intensiver

1 MSP Safran

1 Prise schwarzen Pfeffer

300 ml Milch oder Mandelmilch

1 Tl. Honig

 

Zubereitung:

Mohnsamen über Nacht in Wasser einweichen.

Im Mixer oder Mörser zu einer feinen Paste verarbeiten.

Ghee oder Kokosöl im Topf schmelzen lassen.

Den Mohn bei mittlerer Hitze einige Minuten anrösten und in den Topf zu dem Ghee/Kokosöl geben.

Die Gewürze undieMilch dazugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Evtl. durch ein Sieb streichen und erst ganz um Schluss den Honig zugeben ...... ein köstlicher Trunk statt Nachmittagskaffee oder abends als Schlummertrunk.

 

Nach:

GOLD IN DER KÜCHE – das Safrankochbuch

Von Susanne Fischer-Rizzi

Ka-Lei-Kü-Wa - die Basenkur

Suppe basisch.
Basische Suppe.

Ka-Lei-Kü-Wa ist kein Mantra, sondern ein alt bewährtes und ganz einfaches Rezept aus der Naturheilkunde, dass eine hervorragende entsäuernde Wirkung hat und uns hilft unser Säure-Basen-Verhältnis zu optimieren. Gerade jetzt in der Weihnachtszeit ist das wirklich wichtig.

 

Zutaten:

2 Kartoffeln (Ka)

2 EL Leinsamen (Lei)

2 TL Kümmel (Kü)

2 L Wasser (Wa)

 

 

Zubereitung: Die Kartoffeln waschen und ungeschält in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Alle Zutaten zusammen in einem Topf aufkochen und bei mittlerer Temperatur 20 Minuten köcheln.  Wenn die Kartoffeln weich sind alles entweder durch ein Sieb streichen, oder im Mixer oder mit dem Pürierstab zerkleinern. Die Suppe in 4 Portionen à 500 ml aufteilen und über 4 Tage verteilt essen. Guten Appetit. 

Es macht Sinn, diese Kur etwa 4 Wochen beizubehalten. Dabei sollte die Basensuppe eine Mahlzeit am Tag ersetzen.

Goldene Milch

Kurkuma
Kurkuma - Der Hauptbestandteil der goldenen Milch

Es gibt nicht schmackhafteres, gesünderes und überhaupt idealeres für den Herbst und Winter als ab und zu eine Tasse Goldenen Milch. Dieses wunderbare Getränk hat einen hohen Suchtfaktor, aber es ist auch Mega-Gesund.

Hier ist das Rezept:

Goldene Milch Zutaten:

1 EL Kurkuma 

 Ingwer frisch gerieben.

Eine Prise Muskat.

Eine Prise Zimt.

1 TL Kokosöl.

ca. 120 ml reines Wasser.

350 ml Pflanzenmilch, am besten Kokos-Reis-Milch, aber mit Mandelmilch schmeckt es auch.

Zubereitung der Paste:  

Die Basis der goldenen Milch ist die Kurkumapaste. Diese Paste wird so zubereitet:

Das Wasser in einen Topf geben und 1 EL Kurkuma-Pulver hinzugeben. Frischen Kurkuma kannst Du ebenfalls raspeln und verwenden, allerdings stören die Stückchen etwas beim Trinken. Er ist auch nicht ganz so geschmacksintensiv wie das Pulver.

Außerdem ist frischer Kurkuma ausgesprochen farbintensiv. Die gelbe Farbe hält sich Tagelang an den Fingern, also am besten Handschuhe benutzen!

Ein daumengroßes Stück frischen Ingwer schälen, kleinreiben und ebenfalls in den Topf geben. Mit einer Prise Muskatnuss  alles langsam unter Rühren aufkochen. Nach etwa zehn Minuten entsteht eine noch leicht flüssige Paste die beim abkühlen noch etwas fester wird. Man kann damit jetzt die goldene Milch direkt zubereiten, oder die Paste in einem luftdichten Behältnis im Kühlschrank aufbewahren. Natürlich kann man auch eine größere Menge zur Aufbewahrung zubereiten. Allerdings sollte man die Paste in ca. 1 Woche aufbrauchen.

Zubereitung einer Tasse goldene Milch:

Ca. 350 ml Reis-Kokos-Milch erwärmen, nicht kochen. Die vorbereitete Paste nach Belieben einrühren. Von einem Teelöffel bis zu einem Esslöffel ist, je nach eigenem Geschmack alles erlaubt. Zum Schluß noch einen Esslöffel Kokosöl und eine Prise Zimt und je nach eigenem Gusto etwas frisch gemahlenen Pfeffer hinzufügen. Alles in eine Tasse gießen und umrühren, mit  sich die festen Bestanteile der Paste nicht unten absetzen. Man kann die Goldene Milch noch mit Agavendicksaft süßen. 

Für ganz eilige, oder wenn keine Zeit für die Zubereitung der Paste bleibt, gibt es auch fertige Pulvermischungen für Goldene Milch. 

Unser Favorit ist diese hier von Sonnentor. (Einfach auf die Packung klicken und bestellen)

Hawaiianischer grüner Wackelpudding (Vegan/Vegetarisch)

Grüner Wackelpudding

Gesunder Nachtisch, leckere Zwischenmahlzeit,

verdauungsfördernd, frisch und lecker!

 

Zutaten und Zubereitung:

1 Meßlöffel Hawaiin Spirulina

3 Teelöffel Chiasamen

2 Teelöffel Flohsamenschalen

400 ml gutes Wasser ( wer`s süßer braucht auch Obstsaft )

 

  • Alles zusammenrühren, mind. ½ Stunden in den Kühlschrank stellen
  • Mit Obst dekorieren

   

 

 

Obst nach Wahl und Saison:

Z.B. Beeren, Mango, Birnen, Bananen, Granatapfelkerne, Kiwi, Feigen ... hier ist deine Kreativität gefragt ... evtl. mit Pinienkernen oder Walnüssen dekorieren ... essbare Blüten .... ein Kleks Sahne oder Kokosjoghurt!

 

Wir haben die Menge zu dritt statt Sonntagstorte verputzt !!!

 

 

Supergesund!

Kapuziner-Risotto mit Blüten (Vegan)

Kapuzinerkresse gesund und lecker
Köstliches Kapuzinerkresse-Risotto

Kapuziner-Risotto mit  Blüten

 Zutaten:

 

1 Tasse Risottoreis ( du kannst auch Quinoa nehmen)

1 Zwiebel, fein gehackt

½ l warme Gemüsebrühe

1 Tasse fein geschnittenes Gemüse wie Möhren, Sellerie, Pastinake

Safranfäden

1 Tasse Weißwein

½ Tasse Mandelblättchen oder Stifte

2 Hände voll frische Kapuzinerblätter und Blüten

Olivenöl zum anbraten

Schwarzen Pfeffer

 

Zubereitung:

Öl erhitzen, die Zwiebel anbraten, den Reis hinzufügen, leicht anbräunen lassen, die Brühe schluckweise zugeben, jeweils so viel wie der Reis aufnehmen kann, evtl. mit etwas Wasser auffüllen. Nach 5 Minuten das Gemüse zugeben und ständig weiter rühren, den Wein zugeben. Die Kunst eines edlen Risottos ist die cremige Konsistenz, der Reis sollte ein ganz klein bisschen al dente sein ...... lecker !!!!

Die Mandeln in einer trockenen Pfanne anrösten. Die Kapuzinerkresse grob zerkleinern, erst ganz zum Schluss unter den Reis heben und  mit Mandeln bestreuen. Die essbaren gelb-organe-roten Blüten sind eine Freude für Augen, Gaumen und das Immunsystem.

Die große Pfeffermühle auf dem Tisch ... denn jeder braucht die Schärfe in unterschiedlicher Weise.

 

Wirkung:

Zur Heilwirkung der Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus)

Man bezeichnet die Kapuzinerkresse als das Antibiotikum der Mönche. Gegen Bronchitis, Schnupfen und Blasenentzündung tut sie gute Dienste.

Der scharfe Geschmack, bedingt durch die darin enthaltenen Senföle, hilft gut gegen Bakterien, Viren und Pilze. Langfristig sind keine Resistenzen bekannt. Auch zerstören die Wirkstoffe deine physiologische Darmflora nicht. 

 

Kapuzinerkresse - Gesund!
Kapuzinerkresse - gesund und lecker!

 

 

Hier noch ein leckerer Erkältungs-Kapuziner-Drink:

Einige Triebe frische Blätter und Blüten, 1 Glas Hafer – Mandel oder Kokosmilch, 1 Eßl. Cashewkerne ( am besten einige Stunden vorher einweichen) ein Stück süßes Obst wie Mango, Banane, Trauben ... alles mixen und genießen !!!!

 

 oder einen gesunden Tee.....

 

eine Hand voll Blätter mit ½ l  ca. 80 Grad heißem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und trinken.

Orientalischer Möhrenreis mit Berberitzen (Vegan)

Orientalischer Möhren-Reis mit Berberitzen

Zutaten:

  • 300g Basmatireis 7 Minuten kochen – abgießen
  • 400g Möhren in Stifte geschnitten
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 100g Mandelstifte
  • 75 g getrocknete Berberitzen ( getrocknete  Sauerkirschen gehen auch)
  • 75 g Weinbeeren
  • ½ Teel. Safranfäden
  • Kokosöl, vollwertiges Salz
  • Rosenwasser

Zubereitung:

Berberitzen und Weinbeeren mind. ½ Std in Wasser einweichen,

Die Zwiebeln in Kokosöl anbraten, Mandeln und Möhren zugeben, 10 Minuten garen, salzen, alles untermengen,

zum Schluß mit ca. 2 Essl. Rosenwasser abschmecken

 

dazu ein grüner Salat und wer mag auch Gegrilltes.

Herbstlicher Kürbiskuchen (vegan)

Herbstlicher Kürbiskuchen

 

Zutaten:

300 g  geriebener Hokkaido-Kürbis

200 g gemahlene Mandeln

100 g dunkle Schokolade, grob geraspelt

150 g Kokosblütenzucker oder Birkenzucker

4 Eier 

1Eßl. Kokosöl

50 g Buchweizenmehl

2 Tl. Natron oder Weinsteinbackpulver

1 Tl. Zimt

1 Msp. Nelken, gemahlen

2 Essl. Kakao

1 Orange oder Zitrone

wer mag – Orangenlikör

Zubereitung:

Eigelb und Zucker aufschlagen, Mandeln, Mehl, Natron, Gewürze, Öl mischen, Eiweiß getrennt schlagen, zum Schluss unterrühren.

40-50 Minuten bei 180 Grad bei Ober-Unterhitze backen.

 

Für die vegane Version  (statt Eier),  bitte 4 Essl. Flohsamenschalen mit 1-2 Tassen Wasser vermischen,

1 zusätzlichen Essl. Kokosöl zugeben

Frühstücksbrei Darmgesundheit (Vegan)

Schale mit Müsli und Früchten
Frühstücksbrei für den Darm

Über diesen leckeren und gesunden Frühstücksbrei freut sich vor allem Dein Darm.

1 Löffel  Haferkleie oder Haferflocken

1      „    Leinsamen

1      „    Chiasamen

1      „    Flohsamen

1      „    grünes Superfood (Moringa, Brennnessel, Gersten- oder Weizengraspulver)    

ca. 100 ml  gefiltertes Wasser

alles mischen, am Vorabend in Wasser einweichen

einige Nüsse / Mandeln separat einweichen

morgens die Nüsse/ Mandeln gut spülen, hacken und in eine Schüssel geben

Kokos-Reismilch (mein Favorit, schmeckt leicht süßlich) erwärmen, dazugeben

max. eine Frucht reinschnippeln (bei verschiedenen Früchten würden sich die Enzyme gegenseitig blockieren)

nach Geschmack mit Vanille, Zimt, Ingwer, Kardamom, Birkenzucker, Stevia oder Kokosblütenzucker würzen 

Dieser Brei bindet im Darm Schlacken und Giftstoffe und fördert die Verdauung, deshalb Medikamente bitte frühestens 1/2 Stunde danach einnehmen.

als Kuranwendung empfehle ich 3 Wochen….

bitte viel gutes Wasser trinken in dieser Zeit                    (0,33 l pro kg Körpergewicht)

Glutenfreies Körnerbrot vom Feinsten (Vegan)

Frisch gebackenes Brot mit Gemüse
Unser selbst gebackenes glutenfreies Brot

150 g Haferflocken (komplett glutenfreie gibt’s im Bioladen, ansonsten liegt die Gluten bei ca. 5 %)

150 g Sonnenblumenkerne (oder Mandeln)

100 g Leinsaat geschrotet

75 g Walnüsse (oder Kürbiskerne)

2 Eß. Chia Samen

3 Eßl. Flohsamenschalen

1 Teel. bestes Meersalz

1 gestr. Teel. Natron

3 Eßl. Kokosöl- möglichst weich

350 ml lauwarmes Wasser

Gewürze nach Geschmack, ich mag gern :

Cumin, Kümmel, Fenchel  oder

Gestrocknete Tomaten, Thymian, Rosmarin oder

Schwarze Oliven in Streifen geschnitten mit Peperoni,

Knoblauch, Thymian, Zitronenschale....

Lasst eurer Kreativität freien Lauf .....

 

Entweder du mahlst die Nüsse/Mandeln/ Haferflocken im Mixer erst fein oder mischt alles zusammen mit der Hand, oder  dem Mixer (Küchenmaschine) zu einem Teig und formst auf dem Blech einen Brotleib daraus.

Bei Ober-und Unterhitze im vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten bei 190 Grad backen.

 

Alternativ kannst du statt Salz 3 Eßl. Kokosblütenzucker, einige Rosinen oder Gojibeeren, oder feingeschnittene Datteln

für ein süßes Früchtebrot zugeben.

Olivenpaste - Brotaufstrich (Vegan)

Olivenbaum mit schwarzen Oliven
Unser Olivenbaum im Garten

Rezept Olivenpaste

 

Zutaten:

  • 400 gr. entsteinte schwarze Oliven, gut abgetropft
  • etwas Salz
  • 100 – 200 ml Olivenöl
  • „Ras al Hanout“ Gewürz
  • ½ Tube Tomatenmark
  • 2 kleine getrocknete Chilischoten
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 gr. Sonnenblumenkerne

Oliven mit der Hälfte des Olivenöl, der Knoblauchzehe, den Chilischoten und den Sonnenblumenkernen in einen Mixer (alternativ Küchenmaschine oder Zauberstab) füllen und zerkleinern.

 

Dann Aceto Balsamico, die Gewürze und das Tomatenmark hinzugeben und durchmischen. Soviel Olivenöl dazugeben, das sich eine geschmeidige Paste ergibt.

 

Evtl. mit zusätzlichem Tomatenmark und/oder Olivenöl die richtige Konsistenz herstellen.

 

Die Olivenpaste ist ein sehr schmackhafter Brotaufstrich oder Beilage zu anderen Gerichten. Wenn Du sie in ein Glas (mit Schraubdeckel) füllst und darauf achtest, dass sie oben immer mit einer dünne Schicht Olivenöl bedeckt ist, hält sie ohne Probleme ca, 2 Wochen. Im Kühlschrank aufbewahrt auch noch länger.

 

(Übrigens das Foto stammt von dem Olivenbaum in unserem Garten.)

KONTAKT

 

kontakt@zellfluesterer.de

www.zellfluesterer.de

Shop

 

Hier findet Ihr alles was wir aus eigener Erfahrung empfehlen können!

Partner & Freunde

 

Interessante Links zu Partnern und Freunden und was wir noch spannend finden.